Kostbare Schätze

Church
Foto: Boggy / Fotolia

Der alte Pfarrer führte auch noch, als er längst im Ruhestand war, regelmäßig Besuchergruppen durch „seine“ Kirche. Stolz erklärte er an einem Samstag im Juni wieder einmal die Motive auf der alten, geschnitzten Kanzel. Am Altar wies er besonders auf die ungewöhnliche Darstellung der Gottesmutter Maria hin. Der alte Taufstein, so bemerkte er stolz, stammt noch aus dem Mittelalter.

Schließlich sprach er noch sehr geheimnisvoll von besonderen Schätzen, die er jetzt leider nicht zeigen konnte. Mehrere aus der Gruppe bestürmten ihn, mehr davon zu erzählen.
„Gibt es eine geheime Schatzkammer?“ oder „Eine Krypta mit wertvollen Reliquien?“ waren nur einige der Fragen.

Der alte Pfarrer lächelte, dann sagte er mit fester Stimme: „Der größte Schatz der Kirche sind all die müden, hoffnungsvollen, gebeugten, fröhlichen und treuen Christen, die sich regelmäßig hier zum Gottesdienst oder zur Andacht versammeln.“

Eine Antwort zu “Kostbare Schätze

  1. Da hat ein Pfarrer den Glauben und die Gemeinde gut verstanden …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s