Alles Sünde oder was?

Many candles in a row in dark church
Foto: Andrei Kazarov /fotolia

Aviad Kleinberg, Professor für mittelalterliche Geschichte, Philosophie und Religionswissenschaft, beschreibt das Christentum folgendermaßen:
„Das Christentum beruht auf der Sünde. Nicht dass seine Begründer Sünder gewesen seien – im Gegenteil: Sie waren offenbar aufrechte Menschen. Doch Sünde ist die Grundlage der christlichen Weltanschauung. Christen sind in erster Linie Sünder, und das Christentum stellt vor allem ein Heilmittel gegen die Sünde dar.“ (Aviad Kleinberg, Die sieben Todsünden, Insel Verlag, hier klicken)

Vielleicht sind tatsächlich viele Christen dieser Meinung. Schließlich wird immer noch oft von Gericht, Verdammnis und Strafe geredet.

Jesus hat uns etwas anderes gezeigt. Er hat die Menschen geheilt. Er hat sie groß gemacht, nicht klein. Er hat sie beschenkt. Er hat sie daran erinnert, dass sie Kinder Gottes sind. Er hat den göttlichen Funken in ihnen zum Brennen gebracht.

Das Hauptproblem der Menschen ist ihre Angst, ihre Verzweiflung, ihre Einsamkeit. Da hilft keine Gerichtsdrohung, kein Druck – da hilft die Einladung Jesu: Du bist geliebt, du bist einzigartig, Gott lädt dich ein, ihm zu vertrauen.

„Das Christentum beruht auf Sünde“, ist das Ihre, Deine Erfahrung? Oder doch: Das Christentum beruht auf der Liebe, die uns geschenkt wird, immer und immer wieder.

(Siehe auch den Beitrag: Donner oder Gänseblümchen? / Hier klicken)

Eine Antwort zu “Alles Sünde oder was?

  1. Auf meinem Blog habe ich dazu einen Beitrag geschrieben. Ausgehend von einem Eindruck, den ich im Gebet erhielt und basierend auf dem Wort Gottes: „Keine Panik wegen Sünde“ https://katalyma.wordpress.com/2012/03/05/keine-panik-wegen-sunde/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s