Schlagwort-Archive: Lagerfeuer

Zwei Wölfe

SONY DSC
Markus Walti  / pixelio.de

Irgendwann hörte ich diese alte, immer weiter erzählte Geschichte. Sie hat mich gleich tief berührt. Hier meine Version:
Der alte Indianer saß mit seinem Enkelsohn am Lagerfeuer. „Bitte erzähl mir eine Geschichte.“ Der Alte wartete einen Augenblick, schaute in die lodernden Flammen, und begann zu erzählen:

„Mein Junge, dein Leben wird voller schwieriger Prüfungen sein. Aber vergiss dabei niemals, auf dein Herz zu achten. Denn in deinem Herzen leben zwei Wölfe, die miteinander kämpfen. Der eine ist böse und grausam, das ist der Wolf der Dunkelheit, der Angst, der Gier und der Lüge. Er bringt dir viel Leid und Schmerz und kann dich ins Unglück stürzen.
Der andere ist gut und mitfühlend, es ist der Wolf des Lichts, des Mutes, der Liebe und der Wahrheit. Er bringt dir Freude und zeigt dir den rechten Weg.
Jede Nacht kämpfen die beiden Wölfe gegeneinander und versuchen, sich an die Kehle zu gehen. Jede Nacht tobt ein unerbittlicher Kampf in deinem Herzen.“

„Bitte erzähl weiter. Welcher der beiden Wölfe wird gewinnen, der gute oder der böse?“

Der Alte wartete einen Augenblick, bis sein Enkel die Spannung kaum noch aushalten konnte.
Er blickte den Knaben liebevoll an: „Siegen wird der Wolf, den du fütterst …“

Keinen Beitrag bei GlaubensSplitter verpassen? Einfach den kostenlosen Newsletter abonnieren.

Männerträume

Warum tun sich Männer oft so schwer mit der Religion? Und wie können sie einen positiven Zugang zum Glauben finden?

Ich befragte dazu Peter Barz (Bordesholm, ab November 2014 Propst in Eutin). Er hat in den vergangenen Jahren viele christliche Männercamps in Schweden durchgeführt:

Hikers Ghost
© Jens Ottoson – Fotolia.com

„Tatsächlich, Männer glauben anders als Frauen. Viele von ihnen finden einen Zugang zu Gott in der Natur. Im Wald, am See, unter dem Sternenhimmel Weiterlesen