Schlagwort-Archive: Licht

Weihnachtslied

kun03_50015
Auf dem Weg nach Bethlehem
kann dir ein Hungernder begegnen,
wenn du ihm zu essen gibst,
wird er dich segnen.

Refrain: Da leuchtet das erste Licht,
ein warmer, matter Schein.
Du schaust in sein Gesicht.
Wer kann das sein? Wer kann das sein?

Weiterlesen

Ein Bild, ein Leben

dsc_0427
Heute besuchte ich den Lüneburger Maler Jan Balyon, der sich u.a. mit seinem Performance painting einen Namen gemacht hat. Jan, gebürtiger Holländer, ist nicht nur ein „bunter Vogel“, sondern zugleich ein sehr spiritueller Mensch.

In seinem Atelier entdeckte ich ein Bild, das mich sofort ansprach. Weil ich mich und meinen Lebensweg darin entdeckte:

Weiterlesen

Beten ohne Worte

Young sprout in springtime,Closeup.
© lily – Fotolia

Ob in Gemeinschaft oder allein – beim Beten geht es nicht um viele (und erst recht nicht um große) Worte.
„Gott, wir sind hier versammelt, weil…“ erweckt eher den Eindruck, als müsse Gott erst einmal informiert werden, was hier gerade stattfindet.

Beten heißt vor allem: Weiterlesen

Glad Midsommar!

Midsummer celebrations in  Stockholm, Sweden
© Mikael Damkier
– Fotolia

Ein frohes Mittsommerfest, das wünschen sich die Menschen überall in Schweden in diesen Tagen.
In einem Blogbeitrag der schwedischen Kirche vom 18.6.2015 heißt es:

„Wir sind das sonderbarste Volk der Welt. Weiterlesen

Kommt ein Vogel geflogen

292

Was für eine Kirche!
Mir bleibt für einen langen Augenblick
die Sprache weg.
Doch was kommt dann –
nach und hinter der Sprache?

Weiterlesen

Über den Wolken

bright sun
bright sun © magann – Fotolia

Seit Jahrzehnten ist Reinhard Mey einer der beliebtesten Liedermacher hierzulande. Während er am Anfang seiner Karriere häufig manche äußerst lustigen Lieder sang, wurden seine Texte mit der Zeit immer nachdenklicher.
Schon vor 25 Jahren entschied er sich, aus Dankbarkeit über seine fröhliche, kleine Tochter (damals vier Jahre alt), alle Einnahmen aus seinem Album „Mein Apfelbäumchen“ für krebskranke Kinder zu spenden. Bis heute Weiterlesen

Zwei Wölfe

SONY DSC
Markus Walti  / pixelio.de

Irgendwann hörte ich diese alte, immer weiter erzählte Geschichte. Sie hat mich gleich tief berührt. Hier meine Version:
Der alte Indianer saß mit seinem Enkelsohn am Lagerfeuer. „Bitte erzähl mir eine Geschichte.“ Der Alte wartete einen Augenblick, schaute in die lodernden Flammen, und begann zu erzählen:

„Mein Junge, dein Leben wird voller schwieriger Prüfungen sein. Aber vergiss dabei niemals, auf dein Herz zu achten. Denn in deinem Herzen leben zwei Wölfe, die miteinander kämpfen. Der eine ist böse und grausam, das ist der Wolf der Dunkelheit, der Angst, der Gier und der Lüge. Er bringt dir viel Leid und Schmerz und kann dich ins Unglück stürzen.
Der andere ist gut und mitfühlend, es ist der Wolf des Lichts, des Mutes, der Liebe und der Wahrheit. Er bringt dir Freude und zeigt dir den rechten Weg.
Jede Nacht kämpfen die beiden Wölfe gegeneinander und versuchen, sich an die Kehle zu gehen. Jede Nacht tobt ein unerbittlicher Kampf in deinem Herzen.“

„Bitte erzähl weiter. Welcher der beiden Wölfe wird gewinnen, der gute oder der böse?“

Der Alte wartete einen Augenblick, bis sein Enkel die Spannung kaum noch aushalten konnte.
Er blickte den Knaben liebevoll an: „Siegen wird der Wolf, den du fütterst …“

Keinen Beitrag bei GlaubensSplitter verpassen? Einfach den kostenlosen Newsletter abonnieren.

Gottesdienst ohne Gott

An über 100 Orten weltweit treffen sich seit einigen Monaten Menschen zur „Sunday Assembly“, zur Feier ohne Gott. Am 28. September 2014 kamen 36 neue Orte hinzu, darunter auch Berlin und Hamburg.

DSC00011
Foto: Haak

Meine Frau und ich waren heute in Hamburg dabei.

Weiterlesen

Den steckst du in die Tasche

GlaubensSplitter wird nicht nur im deutschsprachigen Raum geschätzt, sondern inzwischen auch schon von Menschen in etlichen anderen Ländern. Einer von ihnen ist Arzt und lebt in Wisconsin (USA).

Wenn seine Patienten vor einer schwierigen Entscheidung stehen, wenn sie schwer erkrankt sind oder auf eine Operation warten, so erfahren wir, gibt er ihnen nicht nur medizinische Hilfe und gute Ratschläge mit auf den Weg. Er tut mehr: Manchen von ihnen schenkt er einen „Pocket Angel“, einen kleinen Engel, den man in die Tasche stecken kann.

Talismanengel
Foto: Jannis Haak

Nein, es geht ihm nicht um ein magisches Verständnis. Der „Pocket Angel“ besitzt Weiterlesen

Inspirierende Gottesdienste

Meine Frau und ich besuchen höchst unterschiedliche Gottesdienste. Immer noch staune ich, wie berührend und begeisternd einige von ihnen sind, und wie uninspiriert, lieblos und kalt andere sind.
Ob ein Gottesdienst „modern“ ist, ist mir längst nicht mehr so wichtig. Dass er Menschen auf eine gute Art und Weise berührt, umso mehr. Berührt von Gottes Nähe, beschenkt mit Gottes Kraft, mit Liebe und Licht.Drei fröhliche Kinder feiern Erstkommunion
© Michaela Steininger – Fotolia.com

Es hilft mir, nach einem Gottesdienst die folgenden Fragen zu stellen: Weiterlesen